9 Tipps für Hitzetage

Zurück zur Übersicht

für SeniorInnen

Eine Auswirkung des Klimawandels ist die Zunahme von Hitzetagen mit Temperaturen von mehr als 30°C. Im höheren Alter wirkt Hitze besonders belastend. Der natürliche Kühlungsmechanismus (Schwitzen) ist vermindert und das Durstgefühl nimmt ab. 

Klimawandel & Gesundheit

  1. Sonne meiden von 11 bis 16 Uhr
  2. Wohnraum kühlen - zeitig Fenster, Vorhänge, Jalousien schließen, um Hitze "auszusperren"
  3. Baumwollkleidung tragen - leicht, hell, locker
  4. Mehr trinken, leichte Kost - Mineralwasser, Tee, Suppen, frisches Obst und Gemüse - zuckerhalitge Getränke & Alkohol meiden
  5. Körper abkühlen - zB: feuchtes Handtuch in den Nacken legen, Gesicht mit Wasser aus Srühflasche besprühen
  6. Nicht überanstrengen - entsprannen, ruhen, leichte Aktivitäten
  7. Sonnenschutz - Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Hut, Sonnenbrille
  8. Schattenplätze schaffen - Sonnenschirme, Sonnensegel für Garten, Balkon, Terrasse
  9. Kühlende Naturräume nutzen - am Wasser, im Wald

Erste Hilfe bei Hitzschlag

Mögliche Sympthome:

  • Benommenheit, Schwindel
  • Kofpschmerzen
  • Fieber
  • Kein Schwitzen
  • Rote trockene Haut
  • Schnelle Atmung
  • schneller Puls
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Schwäche oder Krämpfe
  • Bewusstseinsstörung, Kreislaufprobleme

Maßnahmen: 

  • Personen an einen kühlen, schattigen Ort bringen
  • Rettung 144 anrufen
  • Gesamten Körper abkühlen
  • Abkühlen durch Besprühen mit kaltem Wasser!
  • Kalte Handtücher oder Eis in den Nacken, die Leiste und die Armbeugen legen!
  • Überschüssige Kleidung entfernen!
  • Wasser zu trinken geben, wenn die Person bei vollem Bewusstsein ist!
  • Mit leicht erhöhten Beinen hinlegen!

Eine Information von KLAR! Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal, FF Kärnten SIRAD, FamiliJA, Alpine Nature Campus, klima+ernegiefonds, KLAR!

Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!) ist ein Programm des Klima- und Energiefonds. Ziel des Programmes ist es, Regionen und Gemeinden die Möglichkeit zu geben, sich mittels Anpassungsmaßnahmen auf den Klimawandel vorzubereiten, negative Folgen des Kimawandels zu minimieren und Chancen des Klimawandels zu nutzen.

Link: https://www.alpine-nature-campus.com/klar-region/

Seite /